Rezension Kenwood Chef Titanium Baker XL

Indice

Kenwood Chef Titanium Backer XL: Eine Meisterin in der Küche für Pastaliebhaber

Die Entscheidung für eine neue Küchenmaschine, insbesondere im Dschungel des Internets, kann schon beinahe einer Glaubensfrage gleichen. Die Vertrautheit mit einem bestimmten Modell lässt oft die Objektivität schwinden. Nach zahlreichen Tests mit Mainstream-Marken wie Kenwood, KitchenAid, SMEG, Bosch,  und sogar dem brotspezialisierten Modell Häussler Alpha 2G, kristallisiert sich jedoch eine fast eindeutige Erkenntnis heraus: Wenn es darum geht, alles von Kuchen und Torten bis hin zu normalen Haushaltsmengen Brot und traditionellen Mehlspeisen zu backen, führt (betont mit Nachdruck) kein Weg an der Kenwood Chef Titanium Baker XL vorbei – und das zu einem vernünftigen Preis!

Mit ihrer beeindruckenden Füllmenge, leistungsstarken Motor, durchdachten Reinigungsdetails und fairen Materialqualität erweist sich die Kenwood Chef Titanium XL als nahezu perfekte Wahl für den ambitionierten Pastaliebhaber. In meinem intensiven Backalltag hat sie ihre Haltbarkeit und Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt – und das zu einem Marktpreis von etwa 420-500€.

Besonders für die Produktion von frischen Nudeln empfehle ich den Einsatz der robusten Maschine, die auch nach langem Gebrauch nicht unter Überlastung zu leiden scheint. Mit dem Zusatzgerät Pasta-Aufsatz KAX982ME eröffnen sich neue kulinarische Möglichkeiten. Dieser Aufsatz ermöglicht die Herstellung von frischen Pastablättern für selbstgemachte Lasagne und bietet mit 10 verschiedenen Teigdicke-Einstellungen maximale Flexibilität. Die integrierten Seitenringe erleichtern die Reinigung und verhindern das Eindringen von Mehl und Teig.

 

Die Kenwood Chef Titanium Baker XL ist zweifellos ein echter Allrounder. Ob Kuchen, Torten, Brot in normalen Mengen oder klassische Mehlspeisen – ihre 6,9-Liter-Schüssel bietet ausreichend Raum für kreative Backprojekte. Die DuoBowl ist in der Praxis ein echtes Plus, die EasyWeigh Waage erleichtert die Bedienung, und das ansprechende Design macht die Maschine nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend.

Die PopTop Cover setzen dem Gesamtpaket die Krone auf. Die Reinigung, wie von Kenwood gewohnt, gestaltet sich mühelos. Doch der Preis wirft schon die Frage auf, denn je nach Ausstattung liegt er momentan zwischen 550 und 650€. Doch für diesen Betrag erhält man einen stabilen Allrounder, der über Jahre hinweg Freude bereiten wird.

Die Kenwood Chef Titanium XL ohne den Zusatz “Baker” im Namen bietet zwar das gleiche Preisniveau, wirkt jedoch im Alltag noch kraftvoller und punktet mit einer beleuchteten Schüssel, wenngleich die DuoBowl fehlt. Es ist also eine Frage des persönlichen Geschmacks und Bedarfs – ob Design und Alltagstauglichkeit oder pure Leistungsfähigkeit im Vordergrund stehen.

Sehr empfehlungswert!

Unabhängig von dieser Überlegung zeigt sich das Preis-Leistungsverhältnis der Kenwood Chef Titanium Baker XL als äußerst positiv und gut abgewogen im Wettbewerbsfeld. Im Vergleich zur Kitchen Aid Artisan steht sie alleine da. Insgesamt ist sie für mich definitiv eine Empfehlung wert – eine unschlagbare Partnerin in der Küche für alle Pastaliebhaber.

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *