Zeppole Fritte di San Giuseppe

Die luxuriöse Variante für den Vatertag.
Die Zeppole di San Giuseppe sind eines der typischsten Rezepte der italienischen Tradition. Die Region, aus der sie stammen, ist Kampanien, wo die frittierten Zeppole eine Freude sind, zu Hause zuzubereiten oder von Meisterkonditoren zu kaufen.
Ähnlich den römischen Bignè di San Giuseppe unterscheiden sich die Zeppole in Form und dem Vorhandensein von Amarena. Der Unterschied liegt in der Verarbeitung: Der Teig für die Bignè wird vollständig mit einem Löffel hergestellt, während die Zeppole mit einem Spritzbeutel verarbeitet werden und die besondere spiralförmige Form haben.
Auf diese Weise bleibt die Creme-Füllung im Inneren des Süßgebäcks.In diesem Rezept werden wir die frittierte Variante der Zeppole zubereiten.
Zubereitung 2 ore
Kochzeit 20 minuti
Ruhezeit1 ora
gesamtzeit 3 ore 20 minuti
Gericht Dessert
Kochstil Regionale Rezepte
Portionen 20 Portionen
Kalorien 550 kcal

Equipment

  • Topf
  • Holzlöffel
  • Schüssel oder Küchenmaschine
  • Spritzbeutel mit Sterntülle (1 cm Durchmesser)
  • Backblech
  • Backofen
  • Frittiergerät
  • Thermometer
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Backpapier

Zutaten
  

Für den Brandteig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Milch
  • 160 g Wasser
  • 5 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 150 g Mehl Typ 00
  • 260 g Eier ca. 4 große oder 5 mittlere Eier

Für die Vanillecreme:

  • 500 g Vollmilch
  • 125 g Eigelb ca. 6 Eigelb
  • 130 g Zucker
  • 18 g Maisstärke
  • 18 g Reisstärke
  • 1/2 Vanilleschote
  • Schale einer halben Zitrone

Zum Dekorieren:

  • 200 g Nutella
  • 100 g Sahne
  • 20 Amarenakirschen
  • Puderzucker

Anleitung
 

Brandteig:

  • Wasser, Milch, Salz, Zucker und Butter in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Topf vom Herd nehmen und gesiebtes Mehl auf einmal hinzufügen.
  • Teig sofort mit einem Holzlöffel rühren, bis sich ein Klumpen bildet und sich am Boden des Topfes eine dünne Haut bildet.
  • Teig in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut unterrühren, bevor das nächste Ei hinzugefügt wird. Der Teig sollte die Konsistenz einer zähen Creme haben.
  • Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.
  • Für extra hohe Zeppole zwei Teigkreise übereinander spritzen.

Vanillecreme:

  • Milch in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Eigelb, Zucker, Maisstärke und Reisstärke in einer Schüssel verrühren.
  • Heiße Milch unter Rühren in die Eigelbmischung gießen.
  • Vanilleschote auskratzen und Mark zur Creme hinzufügen.
  • Zitronenschale abreiben und zur Creme hinzufügen.
  • Creme unter ständigem Rühren zurück in den Topf geben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten kochen lassen, bis sie eindickt.
  • Creme vom Herd nehmen und in eine Schüssel umfüllen.
  • Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Frittieren:

  • Frittiergerät auf 180 °C erhitzen.
  • Zeppole portionsweise in das heiße Öl geben und ca. 2 Minuten lang frittieren, bis sie goldbraun sind.
  • Frittierte Zeppole auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dekorieren:

  • Mit Amarenakirschen garnieren und mit Puderzucker bestäuben.

Tipps:

Sie können auch mit Erdbeere Marmelade oder Nutella die Zeppole füllen.

Die Zeppole können auch im Airfryer gebacken werden.
Die Zeppole schmecken am besten frisch gebacken, können aber auch am nächsten Tag noch gegessen werden.
Keyword Brandteig, Dessert, Frittierte, Vanillecreme, Vatertag