Zeppole di San Giuseppe

Das süße Symbol des Vatertags Die Zeppole di San Giuseppe sind eines der typischsten Rezepte der italienischen Tradition. Die Region, aus der sie stammen, ist Kampanien, wo die frittierten Zeppole eine Freude sind, zu Hause zuzubereiten oder von Meisterkonditoren zu kaufen. Ähnlich den römischen Bignè di San Giuseppe unterscheiden sich die Zeppole in Form und dem Vorhandensein von Amarena. Der Unterschied liegt in der Verarbeitung: Der Teig für die Bignè wird vollständig mit einem Löffel hergestellt, während die Zeppole mit einem Spritzbeutel verarbeitet werden und die besondere spiralförmige Form haben. Auf diese Weise bleibt die Creme-Füllung im Inneren des Süßgebäcks. Jedes Jahr findet in meiner Heimatregion das Fest der Zeppole statt. Die Konditoreien der Stadt bieten die köstliche kulinarische Tradition des typischen lokalen Gebäcks an, indem sie handwerkliche Produkte präsentieren, die das Ergebnis sorgfältiger und erfahrener Zubereitung sind, die sich im Laufe der Jahre perfektioniert hat. Ein köstliches Gebäck aus Kampanien: Zeppole di San Giuseppe sind frittierte Teigkrapfen, die traditionell am Vatertag in Italien gegessen werden. Gefüllt mit Vanillecreme und garniert mit Amarenakirschen, sind sie ein Genuss für Groß und Klein.
Zubereitung 1 ora
Kochzeit 45 minuti
Ruhezeit2 ore
gesamtzeit 3 ore 45 minuti
Gericht Dessert
Kochstil Regionale Rezepte
Portionen 20 Portionen
Kalorien 450 kcal

Equipment

  • Topf
  • Holzlöffel
  • Schüssel oder Küchenmaschine
  • Spritzbeutel mit Sterntülle (1 cm Durchmesser)
  • Backblech
  • Backofen

Zutaten
  

Für den Brandteig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Milch
  • 160 g Wasser
  • 5 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 150 g Mehl Typ 00
  • 260 g Eier ca. 4 große oder 5 mittlere Eier

Für die Füllung:

  • Vanillecreme:
  • 500 g Vollmilch
  • 125 g Eigelb ca. 6 Eigelb
  • 130 g Zucker
  • 18 g Maisstärke
  • 18 g Reisstärke
  • 1/2 Vanilleschote
  • Schale einer halben Zitrone

Für die Deko:

  • Amarenakirschen
  • Puderzucker

Anleitung
 

Zubereitung der Vanillecreme:

  • Die Vanilleschote auskratzen.
  • Die Milch in einem Topf mit der Vanilleschote und der Zitronenschale zum Kochen bringen.
  • In einer separaten Schüssel Eigelb, Zucker, Maisstärke und Reisstärke vermischen.
  • Die heiße Milch nach und nach unter ständigem Rühren in die Eigelbmischung gießen.
  • Die gesamte Mischung zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis sie eindickt.
  • Die Creme vom Herd nehmen und durch ein Sieb streichen, um die Vanilleschote und die Zitronenschale zu entfernen.
  • Die Creme in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken, die direkt auf die Oberfläche der Creme gelegt wird.
  • Die Creme im Kühlschrank abkühlen lassen.

Für den Brandteig:

  • Wasser, Milch, Salz, Zucker und Butter in einem Topf unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Topf vom Herd nehmen und gesiebtes Mehl auf einmal hinzufügen.
  • Teig sofort mit einem Holzlöffel rühren, bis sich ein Klumpen bildet und sich am Boden des Topfes eine dünne Haut bildet.
  • Teig in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und einige Minuten abkühlen lassen.
  • Eier einzeln hinzufügen und jeweils gut unterrühren, bevor das nächste Ei hinzugefügt wird. Der Teig sollte die Konsistenz einer zähen Creme haben.
  • Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Backen:

  • Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Auf ein leicht gefettetes Backblech (mit einem Stück Butter die Mitte der Teigefläche bestreichen, die gesamte Fläche mit den Händen einfetten und dann mit einem Küchentuch überschüssiges Fett entfernen) Kreise von 8-9 cm Durchmesser spritzen.
  • Für extra hohe Zeppole zwei Teigkreise übereinander spritzen.
  • Zeppole auf die unterste Schiene des Ofens geben und 15 Minuten backen.
  • Hitze auf 180 °C reduzieren und weitere 15 Minuten backen, dabei den Ofen leicht geöffnet lassen (einen Holzlöffel in die Tür stecken).
  • Ofen ausschalten und Zeppole 10-15 Minuten im Ofen trocknen lassen, bevor sie herausgenommen werden.
  • Zeppole vollständig abkühlen lassen.

Füllung und Dekorieren:

  • Vanillecreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Zeppole damit füllen.
  • Auch oben einen Ring aus Creme aufspritzen.
  • Eine Amarenakirsche daraufsetzen, mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Tipps:

Hinweise:
Die Vanillecreme kann am Vortag zubereitet werden.
Statt Amarenakirschen können auch andere Früchte verwendet werden, wie zum Beispiel Himbeeren oder Erdbeeren.
Die Zeppole können auch mit Schokoladefüllung , Pistazien  oder Puderzuckerguss verziert werden.
Keyword Brandteig, Dessert, Kampanien, Vanillecreme